Collioure an der Côte Vermeille : eine herausragende Sehenswürdigkeit Okzitaniens

Collioure an der Côte Vermeille : eine herausragende Sehenswürdigkeit Okzitaniens
Das Label „Grand Sites Occitanie“ wurde an 40 herausragende touristische Sehenswürdigkeiten in der Region Okzitanien vergeben. Sie stehen stellvertretend für ihre einzigartige Vielfalt : die beeindruckende Geschichte, das außergewöhnliche Kultur- und Naturerbe und die großartigen Landschaften.
„Collioure an der Côte Vermeille“ reiht sich in diese Liste ein, direkt neben die Namen solch glanzvoller Stätten wie Rocamadour oder dem Pont du Gard. Der Ort bildet zusammen mit Port-Vendres und Banyuls-sur-Mer ein magisches Zentrum und zeichnet sich vor allem durch vier thematische Schwerpunkte aus :

  • das mittelalterliche Kulturerbe, Zeitzeuge der bewegten Vergangenheit dieses Gebiets
  • Verbindungswege und Grenzgebiet mit einer großen Dichte an jahrhundertealten Befestigungsbauten
  • die Revolutionierung der Malerei im 18.Jahrhundert, sowie der Bildhauerei
  • eine Kulturlandschaft von wirtschaftlicher und sozialer Bedeutung, unter Beibehaltung und Förderung von Traditionen und Gebräuchen

Die Schwerpunkte teilt sich Collioure mit anderen bedeutenden Stätten der Region, wie das mittelalterliche Thema mit dem Palast der Könige von Mallorca in Perpignan, das Grenzgebiet, die militärischen Festungsanlagen, die Landschaften und das „Savoir-faire“, vor allem in Bezug auf das hervorragende Weingebiet der Côte Vermeille.
Lassen Sie sich Collioure von uns bei einer geführten Besichtigung näherbringen, oder spazieren Sie ganz einfach mit offenen Augen durch die malerischen Ortsviertel. Sie werden schnell merken, dass „Collioure an der Côte Vermeille“ sein Gütesiegel „Grand Site Occitanie Sud de France“ zu Recht trägt !